Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Hauseigentümer von Hasberg und Haselbach werden gebeten die Zählerstände der Hauptwasserzähler selbst zu melden

Kirchheim in Schwaben, den 19. 12. 2022

Hauseigentümer von Hasberg und Haselbach werden gebeten die Zählerstände der Hauptwasserzähler selbst zu melden

In diesem Jahr wird die Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim i.Schw. für die Wasserversorgungen Hasberg und Haselbach erneut auf die Ablesung durch die eigenen Zählerableser verzichten. Aus diesem Grund ist die Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim i.Schw. auf die Mithilfe der Hauseigentümer und Mieter angewiesen.

 

Ab 20.12.2022 werden die Ableseschreiben versendet. Nach Versendung können die Zählerstände online über das Zählerstandportal unter www.kirchheim-schwaben.de oder den QR-Code gemeldet werden. In diesem Zusammenhang betonte Dominik Leder als Leiter der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim i.Schw., dass es dem Abrechnungsteam um Frau Hofmann und Frau Wucherer sowie ihm sehr wichtig ist, diesen Service den Bürger*innen von Hasberg weiterhin anzubieten.

 

Selbstverständlich können die Zählerstände mittels Antwortschreiben an die Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim i.Schw. zurückgesendet werden. Die Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim i.Schw. bittet jedoch, vorrangig die digitalen Möglichkeiten der Zählerstands-übermittlung zu nutzen. Zählerablesungen von Zählern, die nicht frei zugänglich sind z.B. durch Schächte, erfolgen nach wie vor durch die Mitarbeiter der entsprechenden Wasserversorgungen.

 

Alle Zählerstände sollen bis spätestens 06.01.2023 mitgeteilt werden. Zählerstände nach dem 06.01.2023 finden für die Jahresverbrauchsabrechnung keine Berücksichtigung und werden maschinell geschätzt.